Arbeitstisch-Kinect-RangemotionEAP

System zur Effizienzsteigerung und Assistenz bei Produktionsprozessen in Unternehmen auf Basis von Bewegungserkennung und Projektion

Für die Betriebe und Produktionsmitarbeiter im industriellen Einsatz wird die Bewegungserkennung in Kombination mit Assistenzsystemen und neuen Projektions- und Displaytechnologien zu einer Schlüsseltechnologie. Die Anreicherung der Arbeitswelt mit virtuellen Informationen (Augmented Reality) steigert die Effizienz und Qualität von Arbeitsabläufen.

Ziel des Projektes „System zur Effizienzsteigerung und Assistenz bei Produktionsprozessen in Unternehmen auf Basis von Bewegungserkennung und Projektion“ (motionEAP) ist daher die anwenderorientierte Konzeption, prototypische Umsetzung und Evaluation eines neuartigen prozessorientierten Assistenzsystems für Produktionsprozesse.
Dabei werden in einem nutzerorientierten agilen Entwicklungsprozess die Anforderungen von Industrieunternehmen mit den Anforderungen älterer und leistungsgeminderter Anwender verbunden.

Das neuartige Assistenzsystem überschreitet den Stand der Technik in drei Punkten:

  • Integration sensorgestützter Bewegungserkennung für Echtzeit-Feedback
  • In-situ-Projektion und barrierefreies Informationsdesign
  • Integration motivierender Elemente (Gamification)

Neben der technischen Entwicklung in den Bereichen Informatik und Maschinenbau liegt ein Schwerpunkt des Projektes auf psychologischen und arbeitsethischen Fragen, die sich aus dem Einsatz der neuen Interaktionsformen ergeben. Aus diesem Grund tragen Psychologen und Philosophen aktiv zur Gestaltung der Lösung bei.

Das Projekt motionEAP wird gefördert vom Bundesminsterium für Wirtschaft und Technologie
und läuft vom 01.01.2013 bis zum 31.12.2016.